Dichter und Denker

Allgemeine Staatslehre von Georg Jellinek – ein Lehrbuch was erst nach seinem Tod von dessen Sohn ebenfalls mit Vornamen Georg veröffentlicht wurde. Dieses Lehrbuch sollte einem Jeden mit in den Start in das Wissen um das Staatsrecht gehören.

Immanuel Kant

Erich Mühsam

Friedrich Schiller

Heinrich Heine

 Johann Gottlieb Fichte    Reden an Nation

Machiavelli     Der Fürst

Auszug aus „Die Welt als Wille und Vorstellung“ von Arthur Schopenhauer passend zu den augendienenden Oberlehrern

Arthur Schopenhauer  Vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grunde

John Locke – Versuch über den menschlichen Verstand      Es wird u.a. über den Mißbrauch der Wörter ausgeführt

Das Gedicht „Was ist des Deutschen Vaterland“ von Ernst-Moritz  Arndt  (1769-1860)