2017

Sonntagswort 15.01.2017  Jahresrückblick 2016

Sonntagswort 22.01.2017   Staat – Deutschland – Brid    

Reichshalunken aller Art

Sonntagswort 29.01.2017     Immer wieder drei Probleme der Bridler

Sonntagswort 05.02.2017    Der Wettlauf um den gefüllten Futtertrog hat begonnen

Sonntagswort 12.02.2017    Das Peitschen des Kreisels für den weiteren Krieg

Sonntagswort 19.02.2017   Der Dorfschulz und die Mischpoke

Sonntagswort 26.02.2017   Die Journalisten Frau Sonja Ozimek über Medienlügen in bezug auf Syrien

Sonntagswort 05.03.2017   Kommentar über die Zensur      mit Vorwort

Sonntagswort 12.03.2017   Das neue Versailles

Sonntagswort 19.03.2017   Man soll es nicht lassen Dinge zu hinterfragen

Sonntagswort 26.03.2017    wenn vor Machtgier die Hirne krank werden

Sonntagswort 02.04.2017  Warum für die Mehrwertsteuer arbeiten?

Sonntagswort 09.04.2017   Vom gebeugten rechtsungültigen bundesrepublikanischen Recht

Sonntagswort vom 16.04.2017   Bewiesene Tatsachen sind der Unterschied der Wahrheit gegenüber der Offensichtlichkeit

Sonntagswort vom 23.04.2017  Tohuwabohu – zum Geist verführen und ermüden

Sonntagswort vom 30.04.2017   Man sollte denken und nicht vermeinen, vielleicht noch schlimmer nachplappern

Sonntagswort vom 07.05.2017   Die große Angst der Brid vorm Untergang

Sonntagswort vom 14.04.2017   Die organisierte Kriminalität, die großen Koalitionen schlagen zurück

Sonntagswort vom 21.05.2017  Generäle der Aufklärung und heute

Sonntagswort vom 28.05.2017   Es bedarf Rechtsstaatlichkeit für Wahrheit

Sonntagswort vom 04.06.2017   Warum will Keiner von „beschränkter“ Souveränität wissen?

Sonntagswort vom 11.06.2017    Der mibrauchte Begriff „national“

Sonntagswort vom 18.06.2017   Ein Prozeß für das hoffentlich Bessere

Sonntagswort vom 25.06.2017   Rechtsbeugung, die Verantwortlichen und mehr

Sonntagswort vom 02.07.2017  Von Rechtsbeugung und Unterdupfinger Dreck

Sonntagswort vom 09.07.2017  Vom Staat und Feind

Sonntagswort vom 16.07.2017  Wieder einmal über Verbrecher und Reichsbürger

Sonntagswort vom 23.07.2017   volksbeherrschendes Schutzgeldzahlen oder lieber volksherrschaftliche Steuern entrichten

Sonntagswort vom 30.07.2017  Immer wieder Lug und Trug mit dem Klima

Sonntagswort vom 06.08.2017   Selbstsucht und Käuflichkeit – Todsünden der Menschheit

Sonntagswort vom 13.08.2017     Immer wieder von den Deutschen ein Hoch auf die Heimatverderber

Sonntagswort vom 20.08.2017     August oder Präsident

Sonntagswort vom 27.08.2017    Verdammte Bildung

Sonntagswort vom 03.09.2017   Bösartige Gerichtsspiele

Sonntagswort vom 10.09.2017    Gewäsch ohne Rechenschaft

Sonntagswort vom 17.09.2017  Durchsetzung von Machtinteressen der Imperien

Sonntagswort vom 01.10.2017   Lügen ohne Rechenschaft

Sonntagswort vom 08.10.2017  Zum Zweiten über den Grüßaugust und die AfD

Sonntagswort vom 15.10.2017   Verlängerung zum Grüßaugust und AfD

Sonnatgswort vom 22.10.2017   Verschleppte Insolvenz der westlichen Welt

Sonntagswort vom 29.10.2017   Wieviel Eulenspiegel braucht die BRiD?

Sonntagswort vom 05.11.2017    Das bekiffte Murmeltier

Sonntagswort vom 12.11.2017   Die Giftgaslüge von Syrien

Sonntagswort vom 19.11.2017   Immer wieder fehlendes Wissen zum Offensichtlichen

Sonntagswort vom 26.11.2017  Nebenschauplätze der Schmierenkomödie

Sonntagswort vom 03.12.2017   Offener Brief an den Präsidenten des Bundessozialgerichts

Sonntagswort vom 10.12.2017   Betreute Widrigkeiten

Sehr guter Artikel von Herrn Stefan Sasse als Zusatz zum DWAS vom 10.12.2017

Sonntagswort vom 17.12.2017  Von Spekulanten und ihrem Tun

Das Wort zum Jahresabschluß 2017   Hochmütige Spitzen sind Müll, der auf Entsorgung wartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.