18 Im Netz nicht mehr zu findende Beiträge

Ein Sputnik Artikel aus dem Jahr 2017 über das blamable fehlende Allgemeinwissen deutscher Schüler

Nein, nicht kluge Köpfe bedarf es, sondern mit Blödheit zubetonierte, um den Profit der Spekulanten durchzusetzen. Hat man bei S21 nicht gewarnt, dass die wertvollen Mineralwasseradern im Stuttgarter Untergrund zerstört würden? Ja, diese Nachricht ist deswegen aus dem Netz verschwunden und aus der Warnung wurde der Ernstfall und kostet dem deutschen Michel Milliarden, die er am laufenden Band verschwendet.

Gespräch MDR 28.2.2022 zwecks Psychostudie zu Corona Auswirkungen bei älteren Menschen. Obwohl diese wochen- bzw. monatelang auf der Seite des MDR erreichbar sein sollte, ist sie, oh Wunder, nicht mehr zu finden. Mehr dazu im Sonntagswort vom 20.03.2022.

Das Jahr 2013  – Saudi Arabien 1200 Todeskandidaten begnadigt, wenn sie denn gen Syrien gegen Assad ziehen würden; damit sie dem Kampf nicht entweichen, werden die Familien in Geiselhaft gehalten; siehe auch Sonntagswort vom 20.03.2022

RT deutsch vom 6.3.22 Zwecks Beweise von US gesteuerten Biolaboren in. der Ukraine

Beitrag über die Blutwäsche, in dem auf das besonders schädliche Aluminiumhydroxid hingewiesen wird.

Südkoreanische Wissenschaftler über die Nutzlosigkeit der Masken gegenüber dem Corona Erreger

Leider ist dieser kritische Beitrag vom Magazin „Freitag“ über die Verwendung von Uranmunition im zerstörten Jugoslawien  nicht mehr im Netz zu finden, deswegen steht er nun hier.

Frau Susan Bonath über die zweifelhafte Pandemie bei RT deutsch im September 2020 veröffentlicht

Frau Susan Bonath über den zweifelhaften Sinn vom Maskentragen bei RT deutsch im Oktober 2020 veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.